Chicago

«Ich komm' nie mehr, ich bin in Chicago». Cluesos Song summe ich bei meinem Spaziergang durch die Windy City vor mich hin. Die drittgrösste Stadt der USA steckt voller magischer Momente, unzähligen Festivals und wundervoller Architektur. Fünf Wochen lang habe ich hier die Sommer Intensivklasse für Improvisationstheater im i.O. Theater, weltberühmt für Langformen, besucht und dabei viel über mich und diese Kunstform gelernt. Ich dürfte mich von über 60 Shows inspirieren lassen, doch was diese Zeit mir alles bot ist schwer in Worte zu fassen. Ich schätze jede Begegnung, jedes Gespräch, jede Umarmung, jede Unterstützung auf und neben der Bühne die ich erfahren durfte. Nicht alle meine Freunde verlassen Chicago, ein paar haben sich entschieden zu bleiben, ich jedoch bin noch nicht am Ende meiner Reise und so verlasse ich den Eisenbahnknotenpunkt mit dem California Zephyr nach Westen. Es bleibt zu sagen: «Fort Friends on three!».

---

Shantira von 3 Peat im i.O. Theater (Improv Olympics)

---

The Loop & Board of Trade Building (HQ Wayne Enterprise in Badman)

---

Aussicht vom John Hancock Tower

---

Trump Tower

---

Polizeipräsenz & MCC Chicago, Federal Bureau of Prisons

---

Nordseite des Monadnock Building

---

Cultural Center mit der grössten Tiffany Glas-Kuppel

---

Agapit Chicagou & Blick in the Bean

---

Sommernachtsgewitter & Adrian

---

Kampf der Drachen

---

J.T. & Marilyn

---

Team Finland in der International Voices Show

---

Improvised Shakespeare

---

Del Close Theater

---

Rock in der Kingston Mines

---

Blues in Blue Chicago

---

The Art Institute of Chicago

---

Bahá'í House of Worship in Evanston

---

Bemalte Steine in Lakefill & Achim

---

Two Prudential Plaza & Crown Fountain

---

The Bean

---

Der letzte Abend

---

Fort Friends